SEO Optimierung Google

Blog

Guter Content ist Rankingkaktor und Wirtschaftsfaktor für Unternehmen zugleich. SEO Optimierung bei Google und Content Marketing fließen immer mehr ineinander. Lesen Sie warum es sich lohnt in hochwertige Inhalte auf Ihrer Website zu investieren.

Immer wenn sich unser Nutzerverhalten verändert, verändert sich auch der Algorithmus von Suchmaschinen. Denn letztendlich versuchen Suchmaschinen genau die Wünsche und Vorstellungen der Nutzer zu imitieren.  Das veränder momentan massive SEO Landschaft und findet Eingang in SEO Tools, die nunmehr nicht nur technische Analyse Tools sind, sondern auch schon bei der SEO-orientierten Content Generierung  unterstützen. Suchmaschinenoptimierung ist heutzutage wichtiger denn je und es ist für jeden Webmaster eine Pflicht. Für Unternehmen ist es wichtig zu wissen, warum die Optimierung ihrer Website ein wichtiger Teil des Online Marketings ist und wie wichtig es ist die eigene Zielgruppe kontinuierlich mit gutem Content auf die eigene Website zu locken.

Guter, relevanter Content war immer ein hoher Ranking Faktor und wird es auch zunehmend bleiben. Die Erwartungshaltung von Nutzer auf Unternehmens Webseiten hat sich sehr verändert. Der Kunde sucht gleichsam unterhaltsame und informativen Content. Daher wird Video Content immer beliebter. Im Video lassen sich Inhalte genau auf die jeweilige Zielgruppe zuschneiden geschickt für das Branding nutzen. und in Form eines Hier geht es um die aktuelle Entwicklung die wahre Bedeutung von Suchmaschinenoptimierung sowie das Potenzial, das es für jedes Unternehmen schafft, zu verstehen.

Was ist SEO eigentlich?

Suchmaschinenoptimierung, im Englischen Search Engine Optimization, also kurz SEO, ist eine Reihe von Regeln, die von Website-Betreibern (oder Blogbesitzern) angewendet werden sollte, um ihre Websites für Suchmaschinen zu optimieren und so ihre Suchmaschinen-Rankings zu verbessern.

Darüber hinaus ist es eine großartige Möglichkeit, die Qualität ihrer Websites zu verbessern, indem sie benutzerfreundlicher, schneller und einfacher zu navigieren sind.

Es gibt also rein technische Aspekte wie eine saubere Codierung und gute Struktur, sorgfältiges Beachten der Vergabe von Seitentiteln, Verwendung von Alt-Texten bei Bildunterschriften etc. Und dann kommen die immer wichtiger werdenden Aspekte von gutem Content hinzu.

Suchmaschinenoptimierung kann auch als ein Framework betrachtet werden, da der gesamte Prozess eine Anzahl von Regeln (oder Richtlinien), eine Anzahl von Stufen und eine Reihe von Kontrollen hat.

Warum ist Suchmaschinenoptimierung wichtig?

Im heutigen Wettbewerbsmarkt ist SEO-Marketing wichtiger denn je. Suchmaschinen werden täglich von Millionen von Nutzern auf der Suche nach Antworten auf ihre Fragen oder nach Lösungen für ihre Probleme bedient. Dabei geht es in erster Linie um Content Marketing, also der Erzeugung von gutem Content, der seine Zielgruppe auch erreicht. Guter Content kann auch in Form eines Videos auf der Webseite veröffentlicht werden, was sich sehr beim Branding einer Marke bewährt hat. Denn dabei kann ein Unternehmen sehr gut genau die Inhalte, die die eigene Marke stärken, einsetzen und die richtige Zielgruppe damit ansprechen.

Wer eine Website, einen Blog oder einen Online-Shop betreibt, kann mit Suchmaschinenoptimierung also seinem Unternehmen helfen zu wachsen, die gesetzten Marker zu erzielen und das Branding zu stärken.

Im heutigen Wettbewerbsmarkt ist SEO-Marketing wichtiger denn je. Suchmaschinen werden täglich von Millionen von Nutzern auf der Suche nach Antworten auf ihre Fragen oder nach Lösungen für ihre Probleme bedient. Dabei geht es in erster Linie um Content Marketing, also der Erzeugung von gutem Content, der seine Zielgruppe auch erreicht. Guter Content kann auch in Form eines Videos auf der Webseite veröffentlicht werden, was sich sehr beim Branding einer Marke bewährt hat. Denn dabei kann ein Unternehmen sehr gut genau die Inhalte, die die eigene Marke stärken, einsetzen und die richtige Zielgruppe damit ansprechen.

Wer eine Website, einen Blog oder einen Online-Shop betreibt, kann mit Suchmaschinenoptimierung also seinem Unternehmen helfen zu wachsen, die gesetzten Marker zu erzielen und das Branding zu stärken.

Die Mehrheit der Suchmaschinenbenutzer klicken eher auf einen der Top 5 Vorschläge auf den Ergebnisseiten (SERPS), um dies zu nutzen und um Besucher Ihrer Website oder Kunden zu Ihrem Online-Shop zu führen, den Sie in der Spitzenpositionen.

Bei SEO geht es nicht nur um Suchmaschinen, sondern auch um gute SEO-Praktiken, die die Benutzerfreundlichkeit und Benutzerfreundlichkeit einer Website verbessern.

Die Nutzer vertrauen Suchmaschinen. Wenn Sie also in den obersten Positionen für die Schlüsselwörter, die der Nutzer sucht, präsent sind, stärkt das Ihre Marke und auch das Vertrauen in Ihre Webseite wird erhöht. Der Nutzer wertet also eine hohe Auffindbarkeit als positiv.

Suchmaschinenoptimierung ist gut für die Wahrnehmung in Social Media. Personen, die Ihre Website bei Google oder Yahoo suchen, sind häufig auf Facebook, Twitter, Google+ oder anderen Social-Media-Kanälen auf Ihre Marke aufmerksam geworden. Social Media als Empfehlungsprinzip zu verstehen. Menschen trauen Empfehlungen von Personen, die sie kennen weitaus mehr als Unbekannten Personen, oder Werbetreibenden.

Warum SEO Ihre Website einfach besser macht.

Mit SEO können Sie der Konkurrenz einen Schritt voraus sein. Wenn zwei Websites das gleiche verkaufen, ist es wahrscheinlicher, dass die Suchmaschinen optimierte Website mehr Kunden hat und mehr Verkäufe macht.

Für Anfänger der Suchmaschinenoptimierung klingt die obige Definition vielleicht kompliziert, in einfacheren Worten Suchmaschinenoptimierung ist ein Weg, um Ihre Website zu verbessern, so dass es weiter oben , also in dem Top-Positionen in den Suchergebnissen von Google, Yahoo, Bing oder anderen Suchmaschinen erscheinen wird.

Wenn Sie eine Suche bei Google (oder einer anderen Suchmaschine) durchführen, basiert die Reihenfolge, in der die Ergebnisse angezeigt werden, auf komplexen Algorithmen.

Diese Algorithmen berücksichtigen eine Reihe von Faktoren, um zu entscheiden, welche Webseite an erster Stelle, an zweiter Stelle etc. angezeigt werden soll.

Es hat eine Reihe von Updates gegeben und man spricht vom erlebnisorientierteren Web und Google ist an der Spitze dieser Entwicklung.

Während sich das Nutzerverhalten zu einem immersiveren und informativeren Web entwickelt, nutzen Unternehmen neue Technologien wie PWAs und AMP, um diese Erfahrung zu ermöglichen.

Interessanterweise hat sich der Trend, dass sie Aufmerksamkeitsdauer ständig abnimmt wieder umgekehrt. Während im Laufe der Jahre Videos immer kürzer und Inhalte in verdauliche Blöcke zerlegt wurden, was zu einem sehr oberflächlichen Erlebnis geführt hat, verändert sich dieser Trend nun. Es gibt mehr Bedürfnis an Informationen und Bildung und wer hier abliefert, wird mit Konversion belohnt.

Was sind die wichtigsten Schritte im Prozesses der Suchmaschinenoptimierung?

Wie ich bereits erwähnt habe, ist Suchmaschinenoptimierung kein statischer Prozess, sondern ein Framework mit Regeln und Prozessen. Der Einfachheit halber kann die Suchmaschinenoptimierung in zwei Hauptphasen unterteilt werden:

On Page-SEO: Welche Regeln gelten für Ihre Website, damit sie suchmaschinenfreundlich ist?

Das sind einfache Verbesserungen, die Sie auf Ihre Website anwenden können um die Sichtbarkeit Ihrer Website in Suchmaschinen zu erhöhen. Wenn Sie diese Tipps richtig befolgen, verbessern Sie auch die Benutzerfreundlichkeit und Glaubwürdigkeit Ihrer Website oder Ihres Blogs.

Die Optimierung Ihrer Webseite hat zum Ziel dem Nutzer ein gutes Erlebnis zu bieten. Unternehmen, die mit der eigenen Website ein hohes Ranking erzielen möchten, sollten wissen, dass eine klare Struktur, also der Erhöhung der Nutzerfreudlichkeit eine große Rolle spielen. Weitere Rankingfaktoren sind kurze Ladezeiten, klare Navigation mit geeigneten Seitentiteln und wertvoller Content.

Sehr interessant ist dabei, dass eine barrierefreie Website, also eine Website, die auf die Nutzung von Hilfsmitteln optimiert sind, automatisch ein wesentlich besseres Ranking hat. Alle Maßnahmen, die aus dem Gedanken der Inklusion stattfinden, lohnen sich also doppelt. 

Offpage-SEO: Wie Sie Ihre Website oder Ihren Blog bewerben, damit sie in den Suchergebnissen besser abschneiden kann. Off-Page-SEO ist allgemein bekannt als Link Building, Im Allgemeinen versuchen Suchmaschinen, die wichtigsten Seiten des Webs zu finden und diese zuerst anzuzeigen, wenn ein Benutzer eine Suchanfrage eingibt. Einer der Faktoren, um die Position einer Webseite in den Ergebnissen zu bestimmen, ist die Anzahl der eingehenden Links. Eingehende Links sind ein Signal des Vertrauens und abhängig davon, wo die Links herkommen, können sie Ihre Ranking-Position massiv beeinflussen (entweder positiv, wenn die Links von bekannten und vertrauenswürdigen Seiten kommen oder negativ, wenn sie bezahlte Links oder Links aus Artikelverzeichnissen sind).

Wenn Sie diese zwei Ranking-Faktoren, also die Struktur der Website und die Off-Page Optimierung, ernsthaft befolgen haben Sie schon sehr viel getan, damit Suchmaschinen Ihrer Website Vertrauen schenken.

Was ist der Unterschied zwischen Content- und Content-Marketing?

1. 200 Millionen Menschen nutzen jetzt Werbeblocker

Bezahlte Anzeigen waren lange der letzte Schrei im Online-Marketing. Heute jedoch sind die Verbraucher zunehmend versiert darin, sich aus der Anzeigenwerbung zu entfernen, die sie lieber nicht sehen würden. Im August 2015 hatten weltweit etwa 200 Millionen Menschen eine Ad-Blocker-Software installiert.

Während das gute Nachrichten für die Verbraucher sind, ist es eine schreckliche Nachricht für Vermarkter, die sehr auf bezahlte Anzeigen angewiesen sind, um die Botschaft ihrer Marke zu verbreiten.

Glücklicherweise gibt es einen Weg, Marketing-Bemühungen fortzusetzen, ohne von den Leuten blockiert zu werden, die Sie ansprechen wollen. Das Geheimnis ist Content. Zusätzlich zu der Tatsache, dass gute Inhalte nicht von Ad-Blockern beeinträchtigt werden, möchten die Konsumenten mit ihnen interagieren, was sie als Anbieter auf einer grundlegenden Ebene effektiver und willkommener macht.

2. Content-Marketer erfahren 7,8-mal mehr Website-Traffic.

Ziel einer jeden Content-Strategie ist die eigene Zielgruppe mit gutem Content Qualitativ wertige Inhalte sind zwar schwer zu finden, aber am Ende lohnt es sich. Laut Neil Patel erleben Menschen, die es schaffen, führend in der Welt des Content-Marketings zu werden – Menschen, die überzeugende, wertvolle Inhalte erstellen, die ihre Leser erreichen -, drastisch mehr Website-Wachstum als ihre Konkurrenten. Joe Pulizzi hat den Begriff des Content Marketing im Wesentlichen mitgeprägt und frühzeitig erkannt, dass gute Inhalte eine Marke entscheidend prägen können.Das Thema Content per se hat nun auch eine Entwicklung gemacht uns ist zu einem skalierbaren SEO Faktor geworden, de nun auch in SEO Tools größere Bedeutung hat.

Content Marketer haben ca. 8 mal mehr Website-Traffic als Nicht-Nutzer

Nehmen Sie zum Beispiel das Search Engine Journal. Die Inhalte auf dieser Seite sind immer von hoher Qualität und daraus ergibt sich jeden Monat über 1 Million Besucher. Das ist kein Zufall: Die Leute wollen wertvolles, informatives Material und das Search Engine Journal kann es erstellen.

3. Content erzeugt Marken-Recall, was das Engagement erhöht

Laut einer Umfrage von IBM Digital Experience 2015 glauben 56% der Marketingexperten, dass personalisierte Inhalte höhere Interaktionsraten fördern. Da personalisierte Inhalte den Verbrauchern helfen, sich an eine Marke zu erinnern, werden sie ermutigt, sich persönlicher mit dem betreffenden Unternehmen zu beschäftigen, wodurch ein positiver Feedback-Kreislauf entsteht, von dem sowohl der Kunde als auch das Unternehmen profitieren.

56% der Vermarkter glauben, dass personalisierter Content höhere Engagements fördert, heißt es in @IBM.

4. Die durchschnittliche Zeit, die Menschen für Artikel ausgeben, beträgt 37 Sekunden

Während skim-fähige Inhalte sehr geschätzt werden, lesen die Verbraucher tatsächlich die Artikel, die Marketer veröffentlichen. Laut einer NewsCred Insights-Post erfreuen sich Vermarkter, die wertvolle und relevante Inhalte produzieren, eines Publikums, das viel Zeit auf ihren Websites verbringt. Lnagfristig trägt dieses Engagement dazu bei, eine höhere Markenbekanntheit zu erzielen, was den Umsatz steigert und das kontinuierliche Engagement fördert.

5. Während Content-Marketing 62% weniger kostet als Outbound-Marketing, generiert es mehr als dreimal so viele Leads

Während viele unerfahrene Vermarkter annehmen, dass Content-Marketing teuer ist, ist die Tatsache, dass es oft billiger als herkömmliche Marketing-Methoden ist. Da Content-Marketing effektiv, leicht zu starten und bei den Verbrauchern beliebt ist, kann es die Geldvermarkter, die für die Werbung ihrer Marken ausgeben, drastisch reduzieren. Darüber hinaus schafft es das alles und ist dabei effektiver als herkömmliches Marketing.

6. Die Mehrheit (88%) der B2B-Marketer setzt Content Marketing in ihren Marketingstrategien ein

Die meisten B2B-Vermarkter verwenden Content-Marketing als grundlegendes Element ihrer Marketingstrategie. Neben der Erleichterung der Kommunikation mit den Konsumenten erzeugt das Content-Marketing auch einen nachhaltigeren Wert und erleichtert es Marken und Kunden, sich miteinander zu verbinden.

7. Content Marketing treibt höhere Konversion-Raten

Wenn Content-Marketing-Anwender und Nicht-Anwender verglichen werden, haben die Anwender Konversion-Raten, die fast sechsmal höher sind als bei ihren Mitbewerbern. Während Content-Marketing eine Investition von Zeit, Geld und Fähigkeiten erfordert, sind die Konversionsraten viel höher als bei herkömmlichen Marketing-Gegenstücken.

Christiane Reichwein ist eigentlich Textilingenierurin und hat lange Zeit im Bereich Virtuelle Kleidung, Funktionstextilien, virtuelle Animationen als Journalistin gearbeitet. Seit Jahren beschäftigt sie sich mit dem Thema SEO, als Unternehmerin aber auch als Bloggerin aus Leidenschaft.

Webdesign Hamburg

Wir schlagen die Brücke vom Hosting bis zum Content. Mehr als Webdesign! Als Agentur in Hamburg für Webdesign und SEO sind wir für unsere Kunden direkt vor Ort. Wir lieben Hamburg und kennen viele Unternehmen in der Stadt und...

5 Sterne Bewertung bei Google

5 Sterne Bewertung bei Google

Der einfachste Weg zu 5-Sterne Google Business Bewertungen mit Hilfe einer Google My Business-Bewertungs-URL, die Sie an Ihre Kunden senden können. Mehr als 90% aller Verbraucher recherchieren online, bevor sie sich mit einem Unternehmen in Verbindung setzen. Positive...

Behind Accessibility

Behind Accessibility

Warum Barrierefrei? Würden Sie jemanden an Ihren Tisch einladen, ihm aber keinen Teller hinstellen, damit er auch essen kann? Wohl kaum! Genau das tun Sie aber, wenn Sie eine Webseite veröffentlichen, die grundsätzlich für jeden erreichbar, für manche aber nicht...

Blog Barrierefreies Webdesign

Blog Barrierefreies Webdesign

„So und nun zeigen Sie mir bitte wie ich das Backend bediene!“ Uns stocke für einen Augenblick der Atem…will sie das tatsächlich? Doch einer Frau, die es gewohnt ist Grenzen nicht anzuerkennen sondern zu beweisen, dass  man auch...

Der einfachste Weg zu 5-Sterne Google Business Bewertungen mit Hilfe einer Google My Business-Bewertungs-URL, die Sie an Ihre Kunden senden können.

SEO Optimierung Google

von | Jul 24, 2018

Mehr als 90% aller Verbraucher recherchieren online, bevor sie sich mit einem Unternehmen in Verbindung setzen. Positive Google Bewertungen, sind positive öffentliche Geschäftsberichte die für jedes Unternehmen unglaublich wichtig sind.

Wie erhalten Sie Bewertungen in Google My Business?

Mehr als 90% aller Verbraucher recherchieren online, bevor sie sich mit einem Unternehmen in Verbindung setzen. Positive Google Bewertungen, sind positive öffentliche Geschäftsberichte die für jedes Unternehmen unglaublich wichtig sind.

Wir erstellen für Ihr Unternehmen einen direkten Link zur voreingestellten 5-Sterne Google Bewertung!

Probieren Sie es einfach aus, und klicken Sie auf unseren Link! Sie dürfen uns gerne eine positive Bewertung geben!
Genau so wird auch Ihr Link erscheinen. Voreingestellt mit einer 5 Sterne Bewertung! Komfortabler können Sie es Ihrem Kunden nicht machen!

Wir konzentrieren uns auf Google My Business-Bewertungen, weil … Google das Internet regiert, da beißt die Maus keinen Faden ab. Sicher, Bewertungen auf anderen Websites sind nett, aber Google ist nun mal der Platzhirsch! Durch Bewertungen in Ihrem Brancheneintrag werden Ihre Ergebnisse in den Google-Suchergebnissen verbessert.

Beeinflussen Rezensionen in Google My Business wirklich?

Absolut! Online-Bewertungen machen einen Unterschied, und speziell Google My Business-Bewertungen. 88% der Menschen vertrauen Online-Bewertungen genauso wie Empfehlungen von Freunden oder Familienmitgliedern.

Außerdem zeigt die Studie, dass 5 Bewertungen die magische Zahl der Bewertungen von Google My Business sind. Sobald Ihr Unternehmen 5 Bewertungen bei Google My Business erreicht, werden Ihrem Unternehmen wahrscheinlich Vorteile in den organischen Suchergebnissen und im “Lokalen Paket” der Suchergebnisse angezeigt.

My Business URL für Ihr Unternehmen bestellen

0 Kommentare